Mittwoch, 1. April 2020

Tutorials für V-Ray mit Grasshopper



ArchDaily hat in einem gesponserten Artikel eine Liste von V-Ray-Tutorials für Rhino zusammengestellt:
How to Render Parametric Designs & Animations Using V-Ray for Rhino & Grasshopper.

Themen dieser drei- bis fünfminütigen Video-Tutorials:
  • Erste Schritte
  • Rendern einer animierten Fassade
  • Rendern einer Grasshopper-Schattenstudie
  • Rendern einer animierten Sonnenstudie
  • Rendern einer animierten Kamera
  • Belichtungseinstellung und Weißabgleich
  • Und weitere Tipps



Fassadenbegrünungen in ARCHICAD mit Grasshopper


Erstellen Sie Fassadenbegrünungen unter Verwendung von ARCHICAD und Grasshopper, mit nach dem Zufallsprinzip verteilten Busch- und Hängepflanzen-Objekten.

Das Tutorial verwendet ARCHICAD 23, Rhinoceros 6 und ARCHICAD-Grasshopper Connection 3007. Gezeigt wird die Verwendung einer Definition in Grasshopper zum Umreißen eines Wolkenkratzers mit willkürlich über die Balkone verteilten Pflanzen.


Emarf - Ein neuartiger Möbeldesign-Service unter Verwendung von Grasshopper




Vuild (Kawasaki, Japan) hat Emarf veröffentlicht, einen neuen Dienst zur Personalisierung von Möbel-Eigenschaften durch interaktive Änderung der Parameter über ihre Web-Anwendung. Das Design wird in Echtzeit auf dem Bildschirm aktualisiert. Sobald Sie sich für Ihre Parameter entschieden haben, können Sie Ihr Design als CAM-Daten exportieren, die wiederum zur CNC-Bearbeitung direkt an eine ShopBot-Maschine eines beliebigen Vuild-Partners geschickt werden können. Ihre Möbel stehen daraufhin zur Auslieferung bereit oder Sie können Sie selbst im Studio abholen.

Sie können auch Emarf-Vorlagen erzeugen, indem Sie Grasshopper-Dateien mit ihren ursprünglichen Komponenten hochladen. Dieses Plug-in ist auf food4Rhino erhältlich.

Der Service ist derzeit nur in Japan verfügbar, Vuild strebt jedoch eine weltweite Expansion an und ist auf der Suche nach Partnern.

Für Weitere Informationen, Feedback oder Fragen setzen Sie sich bitte mit Vuild in Verbindung.

Neu in ShapeDiver: Modelleinstellungen kopieren und GH-Dateien erneut hochladen


Während der letzten Monate hat ShapeDiver viele neue Funktionen hinzugefügt. Diese reichen von Lichtern und Schatten bis zu Umgebungseinstellungen und Kamerasteuerungen. Zur Erzeugung einer perfekten Szenerie war der Zeitaufwand bisher erheblich. Eine Aktualisierung der Grasshopper-Definition erforderte zudem eine komplette Neubearbeitung.

Aus diesem Grund hat, ShapeDiver zwei neue Funktionen hinzugefügt: Modelleinstellungen kopieren und Modelle erneut hochladen.

Copy Model Settings ist auf der "Upload"-Seite für Standardmodelle verfügbar, womit Sie sowohl Ihre alten Modelle als auch die von anderen Anwendern hochgeladenen öffentlichen Modelle durchsuchen können.

Re-Upload befindet sich unterhalb der Modelle, die auf der ShapeDiver-Bedienoberfläche erscheinen. Beim erneuten Hochladen eines Modells werden automatisch die Ansichtseinstellungen der vorausgegangenen Sitzung eingegeben.

Fragen und Anforderungen aller Art können jederzeit in unserem Forum vorgebracht werden.



Dienstag, 31. März 2020

Plug-in: Bella Render für Rhino


Diffuse Logic freut sich, eine Open Beta für sein Plug-in Bella für Rhino bekanntgeben zu dürfen.

Bella ist ein Spektral-Renderer auf dem neuesten Stand der Technik, mit dem ein unvergleichlicher Realismus erzielt werden kann. Durch Einhaltung einer Vorgehensweise auf der Grundlage physikalischer Prinzipien erstellt Bella Bilder von fotografischer Qualität, ohne dabei auf verwirrende Einstellungen zurückgreifen zu müssen.

Das Plug-in Bella für Rhino (erhältlich für Windows und Mac) integriert Bella direkt in Rhino, ohne dass dabei viel dazugelernt werden muss. Bei seiner Erstiteration unterstützt dass Plug-in die nahtlose Übersetzung von Rhino-Einstellungen, Materialien und Umgebungen, sei es durch das Rendern direkt in einem Rhino-Ansichtsfenster oder durch Verwendung eines Render-Befehls.

Alle sind eingeladen, uns bei der Weiterentwicklung dieser Erstveröffentlichung zu begleiten, uns Feedback bezüglich der Hinzufügung weiterer Bella-spezifischer Funktionen zu geben und dann mit uns Bellas natives knoten-basiertes System in Grasshopper zu integrieren.




Donnerstag, 13. Februar 2020

Workshop in Parametrischem Design in Berlin (März 2020)



Möchten Sie Ihre Designkenntnisse durch Ausweitung Ihrer Parametric-Kompetenzen voranbringen?

Sind Sie bereit für ein aufregendes und leistungsstarkes Werkzeug, das Ihnen vollkommen neue Möglichkeiten eröffnet?

In diesen Workshops über Parametrisches Design (für Einsteiger und Fortgeschrittene) unter der Leitung von Wassef Dabboussi lernen Sie alles Notwendige über die Verwendung von Grasshopper, dem kostenlosen Rhinoceros-Plug-in zur Visuellen Programmierung. Auch ein parametrisches Projekt zur praktischen Übung steht auf dem Programm.


  • Option 1: Allgemeiner Workshop für Einsteiger - 16 Stunden. Beginn: 7. März 2020.
  • Option 2: Intensiv-Workshop für Fortgeschrittene - 8 Stunden. Beginn: 14. März 2020.



Peregrine - Optimierungs-Plug-in für Grasshopper



Peregrine ist ein leistungsfähiges, neues Optimierungs-Plug-in für Struktur-Layout in Grasshopper, der beliebten, in Rhino integrierten algorithmischen Modellierungsumgebung. 

Benutzen Sie Peregrine zur schnellen Identifizierung hocheffizienter Topologie (kleinstmögliches Volumen) für alle denkbaren Belastungen, Stützen und Materialeigenschaften. 

Neue Luftstrom-Simulation in Grasshopper



Analysieren Sie Windströmungen? Eddy3d ist ein neues Luftstrom-Simulationswerkzeug für Rhino und Grasshopper.

Neue Versionen von Ladybug und Honeybee

Neue Versionen von Ladybug und Honeybee sind angekündigt.

Die neue Release des Vorgänger-Plug-ins können Sie von food4Rhino herunterladen. Für weitere Infos:

Neue Version von Discover, dem Optimierungs-Tool für Grasshopper



Danil Nagy hat die neueste Version von Discover angekündigt, seines Optimierungswerkzeugs für Grasshopper. Diese Version 19.12 enthält eine Reihe von Neufunktionen und Fehlerbehebungen.

Wenn Sie mehr erfahren möchten, schauen Sie in die Versionshinweise.

Hier finden Sie die neueste Version...


Gratis-Software von Design-to-Production

Nach zwölfjähriger hausinterner Softwareentwicklung hat sich Design-to-Production zum Teilen entschlossen! Entwickler wie auch allgemeine Anwender können zwei unserer Werkzeuge auf food4Rhino finden – und bald gibt es mehr!

Clipping Box

Hatten Sie je den Wunsch, nur bestimmte Teile Ihres Modells zu sehen? Rhino hat eine Zuschneideebene; was aber, wenn diese nicht genügt? Clipping Box ermöglicht es, eines Quader zu zeichnen und das Modell entlang seiner Begrenzungslinien zuzuschneiden.



Code Listener

Wie allgemein bekannt, ist Rhino’s interner Python Editor weniger leistungsstark als die RhinoCommon API. Und wenn Sie nun Visual Studio Code benutzen und weiterhin Ihren Python-Code in einer Rhino-Instanz ausführen könnten? Code Listener öffnet einen Link zwischen Visual Studio Code und Rhino.


Über Design-to-Production

Design-to-Production ist ein Beratungsunternehmen für digitale Planungs- und Herstellungsabläufe. Außer Planungs- und Koordinationsdiensten für die BIM- und digitale Fertigung werden auch bedürfnisgerechte Softwaretools zur Planung, Fertigung und Produktivität angeboten – von Rhino-Plug-ins bis hin zu Webanwendungen und unabhängiger Software.

Jetzt kompatibel: Houdini and Grasshopper


HouGh ist ein Sortiment von Grasshopper-Tools zur Bereitstellung einer zwischen Houdini und Grasshopper kompatiblen Benutzeroberfläche durch Lesen und Schreiben des JSON-Dateiformats der Houdini-Geometrie.

HouGh vereint beide Welten in bestmöglicher Weise: Houdinis Polygonnetzmodellierung, Volumenkörper, Simulationen usw. zusammen mit Grasshoppers / Rhinos openNURBS-Engine, erstaunlichen Ressourcen und Community. Ganz abgesehen davon, dass es sich bei beiden Softwares um systemnahe, voll parametrische und prozedurale Modellierungswerkzeuge mit unerschöpflichen Möglichkeiten handelt.

HouGh ist in Iron Python geschrieben und Open Source. Zur Mitarbeit an der Weiterverbesserung ist jeder willkommen.



Mittwoch, 12. Februar 2020

AXOLOTL - Volumetrisches Modellieren in Grasshopper


AXOLOTL enthält Komponenten für die Volumetrische Modellierung in Grasshopper. 

Die Komponenten sind in Gruppen organisiert. Der Arbeitsablauf besteht typischerweise darin, Objekte aus PRIMITIVES auszusuchen, sie unter Verwendung Boolescher Operationen aus COMBINATIONS zu kombinieren, nach Bedarf weitere MODIFICATIONS hinzuzufügen und schließlich das Abstandsobjekt unter Verwendung einer Komponente vom Reiter MESHING zu visualisieren.



Pufferfish V2.8 mit SubD-Unterstützung

Der Kugelfisch (englisch Pufferfish) ist eines der wenigen Tiere die in der Lage sind, ihre Form zu ändern.

Dieses Plug-in besteht aus 305 Komponenten mit Schwerpunkt auf Tweens, Überblendungen, Verformungen, Vermittlungen, Transformationen und Interpolierungenessentiell also auf Formänderung.


Pufferfish V2.8 wurde veröffentlicht und enthält SubD-Unterstützung für Rhino WIP.


Dienstag, 14. Januar 2020

The Generation Game - Neue Tools in AEC


Aus dem Artikel: Digitales Rendering der Walt Disney Concert Hall in Los Angeles, Design von Frank Gehry

In diesem Artikel beleuchtet das AEC-Magazin die Geschichte von AEC. Dabei geht es sowohl um die Änderungen in Entwurf und Dokumentation als auch um die Rolle, welche 3D und Digitale Fertigung in unserer aktuellen Software spielen. Der AEC-Sektor steht vor einem tiefgreifenden Wandel.

Lesen Sie The Generation Game...



Montag, 13. Januar 2020

Workshop: Rhino für Architektur unter Verwendung von VisualARQ - 3.-4. Februar bei McNeel Europe (Barcelona)




Workshop: Rhino für Architektur unter Verwendung von VisualARQ

3.-4. Februar 2020

10.00 h - 18.00 h

McNeel Europe S.L.
Roger de Flor, 32-34 bajos
08018 Barcelona (Spanien)



McNeel Europe heißt Francesc Salla, Produktmanager von VisualARQ bei AsuniCAD, als Leiter eines zweitägigen Rhino-Workshops zum Thema BIM für Architekten, Ingenieure und Designer in unseren Geschäftsräumen in Barcelona willkommen. 
VisualARQ fügt Rhino und Grasshopper die Eigenschaften flexibler BIM hinzu. Ziel des Workshops ist die Vermittlung von Rhino, VisualARQ und Grasshopper als Flexible-BIM-Lösung zur Entwicklung und Durchführung eines Architekturprojekts vom 3D-Modell bis zur 2D-Dokumentation. Darüberhinaus erwerben Sie neue Kenntnisse im Bereich der Architektur-Modellierung und lernen, wie Sie den Arbeitsablauf des Parametrischen Designs in Rhino und Grasshopper optimieren können.
Tag 1
  • BIM-Modelle in Rhino erzeugen:
  • Projekteinrichtung, Objekttypen, Ebenen und Vorlagen.
  • Das Modell mit Ebenen und Schnittkurven verwalten.
  • Arbeiten mit parametrischen Architekturobjekten in 3D bei gleichzeitiger Erstellung eines neuen Projekts.
  • Erzeugung neuer benutzerdefinierter parametrischer Objekte, auch aus Grasshopper.
  • Erstellung von 2D-Dokumentation:
  • Benutzerdefinierte Daten im Modell hinzufügen.
  • Listen für Mengenabnahmen erstellen.
  • Bemaßungen, Flächen, Anmerkungen und andere 2D-Entwurfswerkzeuge.
  • Druck der Vektorausgabe, Einstellung des Seitenlayouts.
Tag 2
  • BIM aus Grasshopper:
  • Automatisierung Ihres Workflows mit den VisualARQ-Grasshopper-Komponenten.
  • Kompatibilität und BIM-Daten:
  • Import und Export von 3D-Modellen durch IFC.
  • Hinzufügen von benutzerdefinierter IFC-Information zu Geometrie, auch aus Grasshopper.
  • Teamarbeit mit externen Referenzen.
Voraussetzungen:
Teilnahmegebühr: EUR 530,00 (+MwSt). Vollzeitstudierende, Universitätsprofessoren (Statusnachweis erforderlich) und Fernteilnehmer erhalten 50 % Ermäßigung. Bitte beachten Sie, dass Ihre Teilnahme erst nach Zahlungseingang bestätigt werden kann. Teilnehmer des Workshops haben Anspruch auf eine Ermäßigung beim Erwerb der Lizenz für VisualARQ 2.

Maximale Teilnehmerzahl: 10 + 5 Fernteilnehmer. Bei Unterbelegung wird der Kurs zwei Wochen im Voraus abgesagt.

Kurssprache: Englisch


Ermäßigungen für Studenten und Lehrpersonal sind nur begrenzt vorhanden. Zur Anmeldung nehmen Sie bitte hier mit McNeel Europe Kontakt auf!