Montag, 3. Juni 2019

CounterSketch und Rhino für Schmuckdesign


CounterSketch ist eine Softwarelösung für das 3D-Schmuckdesign. Es bietet eine große Vielfalt benutzerdefinierter Stile und Stuller-Bestelloptionen. Sein revolutionäres System ermöglicht es dem Händler, auf alle Kunden persönlich zugeschnittene Teile zu erstellen.

iCreatia organisiert als Authorisierter Rhino-Händler ein kostenloses Webinar für Countersketch + Rhino auf Spanisch. Lernziel ist der Entwurf eines Schmuckstücks, einschließlich der Vorbereitung einer STL-Datei für den 3D-Druck.

RhinoResurf 3.1.21 ab sofort erhältlich

RESURF hat kürzlich die neueste Version von RhinoResurf mit vielen neuen Funktionen und Fehlerbehebungen veröffentlicht.

RhinoResurf für Rhino ist ein Plug-in für das Reverse Engineering. Dieses Plug-in bereichert Rhino um die Möglichkeit, die durch die NURBS-Fläche dargestellte Geometrie eines Objekts oder einer Punktwolke zu rekonstruieren.


Freitag, 10. Mai 2019

Künstler für das Horizon-Projekt 2020 'MindSpaces' gesucht


McNeel Europe ist als Konsort an MindSpaces beteiligt, einem von Horizon 2020 gegründeten und durch die STARTS/Lighthouse-Projekte der Europäischen Kommission finanzierten dreijährigen Forschungsprojekt.

Um das Zusammenwirken von Forschung und Kunst zu intensivieren, gründet STARTS Künstlerresidenzen in Technischen Hochschulen und fördert die Präsenz von Wissenschaftlern oder Technikern in Künstlerateliers. Für einen Zeitraum von 6 bis 18 Monaten bietet MindSpaces eine begrenzte Anzahl von Residenzen. Angenommene Bewerber werden Teil des Forschungsteams von MindSpaces

Die Residenz steht im Prinzip Künstlern aller Art offen, jedoch mit Bevorzugung jener, deren Tätigkeitsbereiche sich auf Wissenschaft, neue Technologien, interaktive Installationen, AR/VR-Installationen, Architekturdesign oder Kunst in Öffentlichen Räumen erstrecken. Erfolgreiche Bewerber erhalten einen Pauschalbetrag von maximal 30.000 bis 60.000 Euro für einen Zeitraum von mindestens 6 und höchstens 18 Monaten, einschließlich des Reise- und Materialbudgets.

In diesem Projekt kommen Rhino und Grasshopper für die Interaktion bzw. Entwicklung parametrischer und virtueller 3D-Umgebungen zum Einsatz. Anhand neuronalen Feedbacks werden Informationen zu räumlicher Verwendbarkeit, Komfort und Funktionalität gewonnen, gestützt auf die Wahrnehmung von Testpersonen in der Virtuellen Realität. 

Wenn Sie näheres erfahren möchten, rufen Sie bitte die MindSpaces-Website auf. 


Bewerber können ihre Vorschläge hier einreichen und registrieren.

Freitag, 26. April 2019

Tipps für den 3D-Ausdruck von Architekturmodellen


Benötigen Sie Anleitungen zum 3D-Druck mit Ihrem Form 2 Drucker? Formlabs hat ein Benutzerhandbuch für Sie erstellt. Darin finden Sie nützliche Informationen zum Thema 3D-Druck, sowohl für Form 2 als auch andere Drucker.


Kurse zur Automatisierung der Architektur


Sind Sie Architekt oder Designer und verwenden Rhino? Möchten Sie Ihre Rhino-Kenntnisse erweitern und selbst in Rhino programmieren? ProArchitect Academy bietet Online-Entwicklerkurse für Architektur an.



Donnerstag, 25. April 2019

Karamba3D-Workshop, 3.-5. Juli 2019 (Wien)




Ort: Wien

Adresse: atelier mitte 7, Stuckgasse 9, 1070 Wien


Datum: 3.-5. Juli 2019

Uhrzeit: 10:00-18:00 Uhr


In diesem dreitägigen Workshop unter Leitung des Plug-in-Entwicklers und Bauingenieurs Clemens Preisinger sowie Zeynep Aksoz und Matthew Tam von Karamba3D geht es um die Methoden zur Konfigurierung struktureller Systeme in der parametrischen Umgebung von Grasshopper. Die Teilnehmer erhalten zunächst eine Einführung in die Grundlagen der Analyse und Interpretation von Strukturmodellen und werden dann an die Optimierungsprozesse sowie die Integrierung von Karamba3D in C#-Skripts herangeführt.

Der Workshop richtet sich an Anfänger wie auch Fortgeschrittene in Karamba3D. Teilnehmen können sowohl professionelle als auch akademische Anwender.

Karamba3D ist ein parametrisches Werkzeug für den Konstruktiven Ingenieursbau und bietet die Möglichkeit einer genauen Raumfachwerk-, Frame- und Rohbau-Analyse. Karamba3D ist vollständig in die parametrische Entwurfsumgebung von Grasshopper eingebettet. Dies vereinfacht die Kombinierung von parametrisierten geometrischen Modellen, Finite-Elemente-Berechnung und Optimierungs-Algorithmen wie Galapagos.

Kursinhalte

  • Einführung und Präsentation von Projektbeispielen
  • Optimierung von Linien-Querschnitten auf der Grundlage flächenbasierter Elemente
  • Geometrische Optimierung
  • Topologische Optimierung
  • Formfindung mit Strukturperformance
  • In Karamba3D eingebettete Analyse-Algorithmen verstehen und die Resultate visualisieren
  • Komplexe Arbeitsvorgänge in Rhino, Grasshopper und Karamba3D
Gebühren: Frühbuchertarif bis 10. Mai -> für Berufstätige 750 € (+MwSt), Studenten 375 € (+MwSt)/
Berufstätige 825 € (+MwSt), Studenten 415 € (+MwSt)

Teilnehmerzahl: Zugelassen werden maximal 10 Teilnehmer, bei eingeschränkter Zahl von Studentenermäßigungen.
Voraussetzung für die Abhaltung des Workshops ist eine Mindestzahl von vier Teilnehmern. Ist diese Quote nicht bis 31. Mai erfüllt, wird der Workshop abgesagt.

Kurssprache: Der Workshop wird auf Englisch abgehalten.

Voraussetzungen für die Teilnahme: Grundkenntnisse in Rhino und Grasshopper sollten vorhanden sein. Kenntnisse in Karamba3D sind nicht erforderlich. Teilnehmer sollten ihre eigenen Laptops mit Rhino 5 bzw. Rhino 6 und Grasshopper mitbringen. Eine 90-tägige Testversion von Rhino kann bei Rhino heruntergeladen werden.
Alle Teilnehmer erhalten halbjährige Lizenzen für die nicht-kommerzielle Verwendung von Karamba3D.







Montag, 15. April 2019

Stellenausschreibung der ICD Uni Stuttgart: Tenure-Track-Professur "Computing in Architecture"


Die Universität Stuttgart nimmt Bewerbungen zur Besetzung folgender Stelle entgegen:


Zielsetzung der Professur (W1) mit Aussicht auf Festanstellung ist eine verstärkte Zusammenführung von Architektur und Informatik in Forschung und Lehrtätigkeit. Den akademischen Rahmen bilden die Forschungstätigkeiten des Institute for Computational Design and Construction und der Exzellenzcluster IntCDC Integrative Computational Design and Construction for Architecture. Verbindungen zur Fakultät für Informatik, Elektrotechnik und Informationstechnik sowie der Cyber Valley Initiative werden angestrebt. Die mit der Professur verbundene Forschungsarbeit konzentriert sich auf die Entwicklung und Integrierung des Methodenapparats der Informatik in Computergestütztem Design und Digitaler Fertigung, mit besonderem Schwerpunkt auf den Gebieten Maschinelles Lernen und Künstliche Intelligenz.


Freitag, 12. April 2019

V-Ray Next for Rhino


Mit V-Ray Next for Rhino möchten wir Ihnen den ersten für Designer entwickelten Smart-Renderer vorstellen.

V-Ray spielt eine zentrale Rolle in der Projektsteuerung und erweitert die Fähigkeiten von Rhino und Grasshopper durch fotorealistisches Rendering, Szenerie-Intelligenz und Asset-Management.

V-Ray Next ist in jeder Hinsicht schneller. Dank optimierter Materialien und allgemein verbesserter Leistungsfähigkeit geschieht das Rendering mit V-Ray Next jetzt bis zu 50 Prozent schneller als zuvor. Verbesserungen im GPU-Rendering steuern weitere 200 Prozent bei und werden zudem noch durch die V-Ray-Szenerieintelligenz erweitert, mit bis zu siebenfacher spezifischer Verbesserung.



Neues von food4Rhino

Bei Food4Rhino, dem Plug-in-Server für Kunden von McNeel mit mehr als 460 Apps für Rhino und Grasshopper sowie 200 Ressourcen, wurden kürzlich dreieinhalb Millionen Downloads verzeichnet!

Sehen Sie hier die neuesten Entwicklungen in den Bereichen AEC, Schmuckdesign, Visualisierung, CAD/CAM, Roboter, CFD, FEA, Umweltanalyse, Schiffsmaterial, AR/VR/MR, Schuhmode, Spiele, Volumetrische Modellierung, strukturelle Optimierung, Produktgestaltung, Formfindung, Stadt- und Landschaftsplanung, BIM-Übersetzer, GUI-Personalisierung und vieles mehr!

Hier finden Sie einige neue Apps:



Magnetizing Floor Plan Generator: Verschiedene Möglichkeiten zur Erstellung von Grundrissen für öffentliche Gebäude.



Wallacei: Evolutionary Engine für die Erzeugung von Simulationen in Grasshopper mittels hochdetaillierter analytischer Werkzeuge.



OpenNest: Verschachteln in Rhino 6 und Grasshopper.

Kiwi!3D: Isogeometrische Analyse in Rhino.

Smart Menu for Rhino: Personalisierbares, produktives und leicht zu erlernendes GUI-Tool.

CreateQuadMesh: Erzeugen Sie Vierecksvermaschung unter Verwendung der Open Source Vermaschungsprojekte Instant Meshes und QuadriFlow.

Seanaptic: Zur hocheffizienten Modellierung parametrischer Schiffstrukturen.

Mastering Surfacing in Rhino: Ein Buch für alle, die Ihre Fertigkeiten in der Flächenerzeugung verbessern und Flächen mit Krümmungsstetigkeit ohne den Einsatz von Plug-ins und teurer CAD-Software erhalten möchten.




Trammel: Für das Design eines fünfwegigen Stuckateurzirkels mittels Anpassung der Schieberlängen und -breiten.




PedSim: Führen Sie vereinfachte Fußgängersimulationen in Echtzeit in Grasshopper zu Vorzeigezwecken durch.

Ennoble: Entwicklungssoftware für Kristall- und Schmuckdesign


Ennoble - ein Plug-in-Set für das Kristall- und Schmuckdesign von D. Swarovski Distribution GmbH. Ab sofort im Download erhältlich.
Designen Sie mit dem verbundenen Katalog Swarovski Crystal, einschließlich der neuesten Kollektionen, eingebunden als intelligente Komponenten-Bibliothek für Rhino-Blockinstanzen.

Grasshopper-Kurs bei iCreatia - Barcelona



Kursleiter David Andrés León untersucht die grundlegenden Konzepte des Parametrischen Designs unter Verwendung von Grasshopper, einem grafischen Algorithmus-Editor für Designer zum Erhalt neuer Formen mittels generativer Algorithmen.

Dieser Kurs richtet sich an Berufstätige, Studenten und Lehrer. Kenntnisse in Programmierung oder Skripting sind nicht erforderlich. Zur Teilnahme benötigen Sie nur Ihren Computer mit einer darauf installierten Kopie von Rhino 6.

Lernziele des Workshops
  • Verständnis der Haupteigenschaften algorithmischer Modellierung
  • Einblick in die Arbeitsweise der Grasshopper-Benutzeroberfläche
  • Eine Übersicht der Datatypen, Komponenten-Sets, Listenverwaltung, Datenbäume und Bedingte Anweisungen
  • Austausch von Masterinformationen zwischen Rhino und Grasshopper
  • Erzeugung parametrischer Modelle

Donnerstag, 11. April 2019

Workshop für Parametrisches Design bei LAVA



Möchten Sie Ihre Designkenntnisse durch Ausweitung Ihrer Parametric-Kompetenzen voranbringen? Sind Sie bereit für ein aufregendes und leistungsstarkes Werkzeug, das Ihnen vollkommen neue Möglichkeiten eröffnet?

In diesem Workshop für Parametrisches Design werden Sie alles Notwendige für den Umgang mit Grasshopper lernen, dem kostenlosen visuellen Programmierungs-Plug-in für Rhinoceros. Auch ein parametrisches Projekt zur praktischen Übung steht auf dem Programm.

Wenn Sie Grasshopper bereits kennen und gerne Ihr parametrisches Wissen aufbessern möchten, können Sie Option 2 wählen.

Option 1: Allgemeiner Workshop für Einsteiger - 16 Stunden: Beginn: 22. Juni 2019
Option 2: Intensiv-Workshop für Fortgeschrittene - 8 Stunden: Beginn: 29. Juni 2019


Holografietechnik in Echo Flowers



Die Holografietechnik und ihre digitalen Fertigungssysteme wurden während der letzten 20 Jahre ausschließlich in Rhino entwickelt.

Einfache, althergebrachte geometrische Zeichentechniken wurden verwendet, um dieses interessante, auf der Erforschung von Kymatik im dreidimensionalen Raum basierende System auszuarbeiten. Sophia Construct reflektiert als leuchtendes Beispiel den Dodekaeder und und steht beispielhaft für die unbegrenzten Variationsmöglichkeiten der holografisch-modularen architektonischen Schalenstruktur.

Sprichwörtlich ist jedes Kind in der Lage, diese überaus einfach gehaltene Fertigungstechnik mithilfe von Rhino zu erlernen. Hier können Sie alle Modelle, Dateien und Bilder herunterladen, um sie im Rahmen einer Reflexiven Zahlung zu drucken oder mit Laser zu schneiden.


Mittwoch, 10. April 2019

Uni Kassel sucht Wissenschaftlichen Mitarbeiter für den Bereich Di­gi­ta­les Ent­wer­fen und Kon­stru­ie­ren


Freie Stelle als Wissenschaftlicher Mitarbeiter bei einem Forschungsprojekt unter Leitung von Prof. Manfred Grohmann (Emeritus). Die Stelle ist zunächst auf 21 Monate im Rahmen des Forschungsprojekts „Industriell nutzbare, nachhaltige und wiederverwendbare Schalungen zur Realisierung von doppelseitig gekrümmten Betonfertigteilen für energieeffizientes, ressourcenschonendes und klimagerechtes Bauen“ befristet, das durch die Forschungsinitiative „Zukunft Bau“ gefördert wird.

Untersucht werden additive und subtraktive Entwurfs- und Fertigungsmethoden mit wiederverwendbaren Sandschalungen. Die Möglichkeit zur Promotion ist gegeben.

Bewerbungen bitte bis 15. April 2019 einschließlich CV, Anschreiben und Arbeitsmappe unter Angabe der Kennziffer 32183


Neues Rhino Plug-in: LaunchPad

PureWeb hat das neue Plug-in LaunchPad für Rhino für CAD-Designer und Ingenieure veröffentlicht.

Verwenden Sie LaunchPad für Rhino, um CAD-Modelle direkt von Rhino aus mit anderen Anwendern zu teilen. Gehen Sie einfach auf einen URL in Ihrem Browser, um das CAD-Modell im Livestream zu sehen und damit zu interagieren.

Zum Teilen Ihres Modells ist ein Konto bei Spaces by PureWeb erforderlich. Laden Sie Andere per URL zu Ihrem Konto und ein und machen Sie es so zu einem permanenten Treffpunkt.

Dann streamen Sie Ihre Modelle. Das Teilen von Eingangsdateien oder die Verwendung von Cloud-Speicherlösungen sind nicht nötig. Nehmen Sie Änderungen an Ihrem Modell vor und lassen Sie alle Mitarbeiter im Browser dabei zusehen.

Dienstag, 9. April 2019

Layouts Panel für Rhino 6 für Windows ab sofort erhältlich


RealDrawings ist ein kostenloses Open Source Plug-in-Projekt für Rhino 6 für Windows und wurde während des kürzlich in Seattle, Washington abgehaltenen AEC Tech 2019: West Coast Hackathon entwickelt.

Im Mittelpunkt stand dabei eine vereinfachte Erstellung und Organisierung von 2D-Zeichnungen in Rhino.

Das erste Werkzeug im RealDrawings-Projekt ist ein Layouts-Panel. Dieses Panel zeigt alle Rhino-Layouts in einer einfach zu verwendenden Zugriffsliste an. Mittels Doppelklick auf die Liste wird das Layout aktiviert, ohne dafür die umständlichen Layout-Reiter verwenden zu müssen. Das Panel bietet auch Zusatzfunktionen wie das Erstellen neuer Layouts, Kopieren vorhandener Layouts, deren Umbenennung oder Löschung und vieles mehr.

Freitag, 29. März 2019

Savanna3D R6 + 12 Grasshopper-Definitionen




SAVANNA3D R6 enthält über 1300 detaillierte 3D-Modelle im 3DM-Format sowie 12 Grasshopper-Definitionen zur Erzeugung parametrischer Modelle. Diese Modelle (die Möbel, Lichtvorrichtungen, 2D-Personen, Büroausstattung, Fernseher und weiteres enthalten) sind bereit zum Einfügen oder Importieren in Rhino 6, um Ihnen den Einstieg zu erleichtern. Sie schließen auch vordefinierte Materialien von Rhino 6 mit ein. Sie können sie wie jedes andere Rhino-6-Objekt bearbeiten. Alle Materialien sind zu 100 % in Rhino 6 enthalten.



SAVANNA3D R6 enthält jetzt Grasshopper-Definitionen zur Erzeugung parametrischer Modelle. Bevor Sie eine der in SAVANNA3D R6 enthaltenen Grasshopper-Definitionen verwenden, sollten Sie folgende drei Dinge über diese Dateien wissen!








Für den Erwerb von SAVANNA3D R6 klicken Sie hier!

*** Sie erhalten dann einen per E-Mail von McNeel Miami einen Download-Link ***



Seanaptic 3.0 wird veröffentlicht


Seanaptic for Rhino ermöglicht es Schiffbauingenieuren, parametrische Schiffstrukturen in höchst effizienter Weise zu modellieren.

Seanaptic 3.0 ist ab sofort mit zahlreichen Verbesserungen und Neuheiten erhältlich, darunter ein Berechnungsmodul für 3D-Komponenten zum Gewichts-Tracking aller an Bord befindlichen Elemente. Damit ersparen Sie sich die Verwendung von Tabellenkalkulationsdateien und sonstigen Werkzeugen mit parametrisch verknüpften 3D-Darstellungen. 

Erhältlich sind auch eine kostenlose 90tägige Testversion sowie eine Gratis-Version für Studenten und Universitäten.


Freitag, 15. März 2019

MECSPE 2019 - Parma (Italien)




MECSPE 2019
28.-30. März
Fiere di Parma
Italien

MECSPE2019 ist die bedeutendste Veranstaltung im Bereich der Fertigungsindustrie 4.0. Besuchen Sie den Stand von Cimsystem (Halle 3 - Stand F26) und erfahren Sie mehr über RhinoNC, die umfassendste und vollständig in Rhinoceros eingebundene CAM-Lösung zur Erzeugung kontinuierlicher Werkzeugwege von 2,5 bis zu 5 Achsen.


Donnerstag, 14. März 2019

Master in Computergestütztem Design und Digitaler Fertigung


Die Zusammenarbeit zwischen den Architekturfakultäten der Universität Innsbruck und der Universität Nikosia hat den Master of Science in Computational Design and Digital Fabrication zur Erforschung der wechselseitigen Beziehungen zwischen computergestützten Werkzeugen und Architekturdesign ermöglicht. Im Mittelpunkt stehen Programmiersprachen als Grundlage computergestützter Entwurfsmethoden und digitaler Fertigungswerkzeuge. Ziel ist ein durchgängiges Verständnis der Zusammenhänge zwischen Kodierung, Entwurfsabsicht und formaler Umsetzung.

Das Programm soll den Teilnehmern die Möglichkeit eröffnen, Kenntnisse im computergestützten Design und praktischen Fertigungstechniken auf dem neuesten Stand zu erwerben, bei gleichzeitiger Aneignung einer ausgereiften analytischen Herangehensweise an Theorie und Anwendung computergestützter Architekturwerkzeuge sowie kreativer Problemlösungsverfahren.

Das Programm basiert auf Fernunterricht unter ausgiebiger Verwendung von Rhino und Grasshopper.


Mittwoch, 13. März 2019

humARCH - 26.-30. August 2019


ETH - EPFL International Summer School humARCH

humARCH vertritt die Auffassung, dass Computersimulationen eine geeignete und umfassende Methode zur Untersuchung von Interaktionen des Menschen mit der räumlichen Umgebung vor der Gebäudekonstruktion sowie zur Unterstützung eines evidenzbasierten Architektur-Designprozesses über die Intuition hinaus sein sollten, und zwar hinsichtlich natürlicher Beleuchtung und Signaletik. 

Während eines intensiven fünftägigen Programms erhalten die Teilnehmer neue theoretische Einblicke und haben an unabhängigen Lernprozessen und Gruppenarbeit unter Verwendung forschungsbasierter Simulations- und anderer Werkzeuge auf dem neuesten Stand der Technik teil. 

Dienstag, 12. März 2019

ShapeDiver unterstützt jetzt OpenNest



OpenNest, ein Grasshopper-Plug-in mit Werkzeugen zum Abwickeln, Ausrichten und natürlich Verschachteln von Kurven direkt in Ihren Definitionen, wird jetzt auf ShapeDiver unterstützt. Der Verschachtelungs-Algorithmus dieses fantastischen Gratis-Plug-ins erlaubt es Ihnen, möglichst viele Einzelteile in einem minimalen Raum unterzubringen. Dies ist ein Meilenstein auf dem Weg zur individualisierten Massenfertigung!

Sie können Daten jetzt im Hinblick auf das Ergebnis des Verschachtelungsvorgangs an die ShapeDiver-API senden. So können z.B. Verschachtelungsdichte, Materialabfall und die Anzahl Materialblätter zur Preisberechnung wie auch zur einleitenden Planung der Fertigungsschritte verwendet werden.

Donnerstag, 7. März 2019

Zwei Python-Workshops unter der Leitung von Long Nguyen, 8.-9. / 10.-12. April bei McNeel Europe, Barcelona




Python-Kurs Stufe 1: 8.-9. April 2019
Python-Kurs Stufe 2: 10.-12. April 2019
10.00 – 18.00 Uhr
McNeel Europe S.L.
Roger de Flor, 32-34 bajos
08018 Barcelona (Spanien)


McNeel Europe heißt Long Nguyen - wissenschaftlicher Mitarbeiter an der ICD Stuttgart - als Leiter zweier Python-Workshops am 8. und 9. bzw. vom 10. bis 12. April willkommen.

Die Programmiersprache Python erfreut sich zunehmender Beliebtheit und findet auf zahlreichen Gebieten Anwendung, von 3D-Modellierung und Webentwicklung bis hin zu Simulationswissenschaft, Künstlicher Intelligenz usw. Dank ihrer einfachen, klaren Syntax ist sie besonders für Anfänger geeignet. Python wird offiziell von Rhino und Grasshopper unterstützt, was den Anwendern programmatischen Zugriff auf eine leistungsstarke 3D-Modellierungsumgebung ermöglicht, einschließlich aller Grundeigenschaften der fortschrittlichen NURBS-Engine.
Python-Kurs Stufe 1: (Kenntnisse in Programmierung oder Skripting sind nicht erforderlich, nur in Rhino und Grasshopper.)
  • Einführung in Pythons grundlegende Programmierungskonzepte: Variable, Daten, Datentypen, Bedingungsanweisungen, Schleifen, Datenstruktur
  • Der Python Code Editor in Rhino und Grasshopper
  • Erzeugung einfacher Rhino-Befehle unter Verwendung von Python usw.
  • RhinoScriptSyntax-Bibliothek
  • Einführung in die RhinoCommon-Bibliothek
Python-Kurs Stufe 2: (Erfahrung mit der Python-Programmiersprache wird vorausgesetzt.)
  • Für und Wider bei der Verwendung von RhinoScriptSyntax oder RhinoCommon (allgemeiner Überblick)
  • Arbeiten mit RhinoCommon-Geometrie: Kurve, Netz, Fläche, Brep
  • Objektorientierte Programmierung in Python
  • Zufälligkeit
  • Erstellung und Bearbeitung von Texten
  • Dateien lesen bzw. schreiben
  • Arbeiten mit DataTree unter Verwendung von Python
  • Global Sticky Variables
  • Python mit dem Grasshopper-Timer verwenden
Teilnahmegebühr:
Python Stufe 1: 495 € (+ MwSt); Vollzeitstudierende und Universitätsprofessoren erhalten 50 % Rabatt (Statusnachweis erforderlich).
Python Stufe 2: 795 € (+ MwSt); Vollzeitstudierende und Universitätsprofessoren erhalten 50 % Rabatt (Statusnachweis erforderlich). 
Sonderangebot für beide Kurse: 1195 €  (+MwSt)
Bitte beachten Sie, dass Ihre Teilnahme erst nach Zahlungseingang bestätigt werden kann.

Höchstzugelassene Teilnehmerzahl pro Kurs: 10. Bei Unterbelegung wird der Kurs zwei Wochen im Voraus abgesagt.

Unterrichtssprache: Englisch

Ermäßigungen für Studenten und Lehrpersonal sind nur begrenzt vorhanden. Zur Anmeldung nehmen Sie bitte hier mit McNeel Europe Kontakt auf!

Mittwoch, 6. März 2019

Kostenloser Workshop in London (8. Mai 2019): BIM-Workflow in Rhino mit VisualARQ und Grasshopper


Dieser dreistündige Workshop ist eine Einführung in die wichtigsten durch VisualARQ zur Entwicklung eines Architekturprojekts in Rhino eingebrachten Werkzeuge, die zur Erstellung der 2D-Dokumentationszeichnungen wie auch zum Erhalt eines BIM-Modells für andere AEC-Anwendungen dienen.

Lernziele des Workshops

  • Arbeiten mit parametrischen Architekturobjekten
  • Gebrauch des Ebenen- und Schnittkurvenmanagers zum Organisieren des Modells auf verschiedenen Ebenen und Schnittkurven
  • Erstellung von 2D-Zeichnungen aus dem 3D-Modell
  • Erzeugung dynamischer BIM-Objekte mit Steuerung durch Grasshopper (auch bekannt als “VisualARQ-Grasshopperstile”) ohne Designbeschränkung
  • Automatisierung vieler Modellierungsaufgaben durch die für Grasshopper 3D entwickelten VisualARQ-Komponenten
  • Hinzufügen benutzerdefinierter Daten in der Geometrie und deren Auflistung
  • Erstellung von BIM-Modellen und Zusammenarbeit mit anderen Werkzeugen aufgrund der Möglichkeiten des IFC-Imports bzw. -Exports

Montag, 4. März 2019

Rhino- und Grasshopperkurs in Zürich


PAZ – Parametric Academy Zurich präsentiert neue Kurse für 2019, mit Schwerpunkt auf Rhino und Grasshopper, und zwar am 7. und 21. März 2019 in Zürich.

Die Präsentation richtet sich an Architekten, Designer und Ingenieure. Erklärt werden die wichtigsten Konzepte des computergestützten Designs mit diversen professionellen Beispielen aus den letzten Jahren. 

Verabschieden Sie sich von früheren Arbeitsabläufen! Dank neuer System ist es jetzt möglich, neue Projektarten anzugehen und die Qualität unserer Entwurfs- und Fertigungsprozesse zu steigern.


Neues "Symposium für digitale Methoden in der Architektur" - 5.-6. April 2019 - Hochschule Düsseldorf


SDMA 2019
Symposium für digitale Methoden in der Architektur 2019
Hochschule Düsseldorf
5.-6. April 2019

Nehmen Sie an einem der 6 Workshops auf dem "Symposium für digitale Methoden in der Architektur" in Düsseldorf teil, einschließlich Grasshopper und VisualARQ.

McNeel Europe wird auch die Neuentwicklungen in Rhino WIP vorstellen, u.A. Sub-D, Compute und Inside.


Dienstag, 26. Februar 2019

Aktualisierung auf KeyShot 8.2 erhältlich


KeyShot 8.2 ist ab sofort erhältlich. Der Schwerpunkt dieser Release liegt vor allem auf der Stabilität und Integration mit 3D-Modellierungssoftware. Zu den wichtigsten neu hinzugefügten Funktionen zählen:
  • Schnellerer und leistungsstärkerer Interieur-Modus
  • Vertikale Orientierung für den Darstellungsmodus
  • Drag und Drop mit Umschalttaste, um untergeordnete Materialien hinzuzufügen
  • Netzwerk-Rendering für Linux
  • Autodesk Revit 2019 Import
  • Aktualisierte SOLIDWORKS-Integration
  • Aktualisierte PTC-Creo-Integration
  • Aktualisierte Fusion-360-Integration
  • Aktualisierte Cinema-4D-Integration
Um die Aktualisierungs-Optionen zu erwerben oder einzusehen, besuchen Sie buy.keyshot.com.

Für sonstige Fragen zum Upgrade auf KeyShot 8, schreiben Sie eine E-Mail an sales@luxion.com oder nehmen Sie mit einem in Ihrer Nähe ansässigen Händler Kontakt auf.

Freitag, 22. Februar 2019

Einführung in Grasshopper für Designer (Kostenlose Webinar-Aufzeichnung)


Aufgrund des positiven Feedbacks hat Car Body Design sein im Dezember durchgeführtes Webinar zur Einführung in Grasshopper veröffentlicht.

In dem von Marco Traverso moderierten Webinar geht es vor allem um die möglichen Anwendungen im Fahrzeug-, Produkt- und Industriedesign.

Donnerstag, 21. Februar 2019

Webinare: Morphine Streams V1.0


Design Morphine lädt Sie herzlich zu seiner ersten Webinar-Reihe ein: Morphine Streams V1.0! Jedes Webinar hat eine Dauer von 4,5 Stunden, mit einer 15minütigen Pause sowie einer Fragerunde von ebenfalls 15 Minuten. Die Webinare werden in privaten Facebook-Gruppen abgehalten und per Facebook Live übertragen. Die Teilnehmer können ihre Fragen durch Kommentare zum Video vorbringen. Kurssprache ist Englisch. Alle Webinare werden aufgezeichnet und können zu einem späteren Zeitpunkt erneut angesehen werden.

Webinare

Einführung in Pufferfish | Samstag, 9. März 2019
Dieser Kurs widmet sich Pufferfish, dem Plug-in für Grasshopper. Sie erhalten darin eine Übersicht seiner Komponenten und Anwendungen in Ihren rechnergestützten Arbeitsabläufen.

Skulptur-Geometrien | Sonntag, 10. März 2019
Digitale Bildhauerei für Architekten steht für eine post-generative Herangehensweise. Hierbei werden Algorithmen in die digitale Fertigung übernommen, und die daraus resultierenden Formen sind nicht unbedingt “sauber” und scharf umrissen.

Generative Stützen | Samstag, 16. März 2019
In diesem Webinar können Sie die Grundlagen von Grasshopper verstehen lernen, und zwar anhand praktischer Übungen zum Entwurf einer generativen Stütze und ihrer anschließenden Fertigung. (Jeder Entwurf kann in 3D und mit jeder Art von Drucker ausgedruckt werden, im Kleinformat unter Verwendung von Plastik oder Kunstharz bis zu großen Robotern unter Verwendung von Lehm, Beton oder Plastik. Die Logik ist immer die gleiche.)

Rationalisierte Begrenzungen | Sonntag, 17. März 2019
Dächer und Fassaden sind einer der Gebäudeaspekte, die uns beim Design künstlerische Freiheit lassen. Anhand zweier Beispiele werden Themen wie organische Dacherstellung und Elementierung oder Fassadenstrukturierung erläutert, und somit auch der Vorgang der Entwurfsoptimierung hinsichtlich der Durchführbarkeit in Bau und Produktion.

Kodierte Teilchensysteme | Samstag, 23. März 2019
Die Teilnehmer dieses Webinars werden die Welt der C#-Prgrammierung erkunden. Erfahrung in Kodierung ist nicht erforderlich. Nach einer Einführung in Partikelsysteme wird das Arbeiten mit Partikeln unterrichtet. Dabei werden Sie Codes zur Verhaltensbestimmung z.B. von Anziehung, Abstoßung oder Ausrichtung schreiben. Auch diverse Partikelsysteme werden erstellt: Kreispackung, hüpfende Partikel und Krümmungszunahme.

Sci-Fi-Architekturszenerien | Sonntag, 24. März 2019
In diesem Webinar wird der Arbeitsablauf zur Konfigurierung einer Architekturszenerie in Unreal sowie zur Erstellung von 360-VR-Videorenderings und Screenshots veranschaulicht. Teilnehmer lernen die Modellierung eines architektonischen Bauprojekts in ZBrush unter Verwendung von Low-Poly-Modellierungstechniken für harte Flächen. Auch die Grundlagen von UV-Strategien zur Objektabwicklung kommen zur Sprache.

Prozedurale datengesteuerte Fassaden | Samstag, 30. März 2019
Dieses Webinar hat die Erstellung einer komponentenbasierten Fassade zum Gegenstand, die auf von lokalen Daten bestimmte Bedingungen anspricht. Der vorgeschlagene Arbeitsablauf kombiniert Mayas prozedurale Modellierung mit den parametrischen Vorteilen von Grasshopper, um komplexe und doch festgelegte Fassadengeometrien zu erzeugen.

Zeitgesteuertes Design | Sonntag, 31. März 2019
Dieses Webinar setzt sich mit einer Anzahl von Modellierungstechniken auseinander, in denen Animation als Hauptwerkzeug zum Erhalt dynamischer, komplexer Designs und Strukturen zum Einsatz kommt. Die Ergebnisse sind parametrisch und werden zeitlich vom Anwender gesteuert und können unter Befolgung der gleichen Prinzipien kombiniert werden.


Eagle Point fügt den Pinnacle Series Inhalte von McNeel hinzu

Eagle Point Software Corp. hat kürzlich die hauseigene Content-Bibliothek Pinnacle Series um McNeel-Inhalte erweitert und diese ihren Designwerkzeugen Grasshopper und Rhinoceros hinzugefügt.

Die Inhaltserweiterung im Hinblick auf Grasshopper und Rhino wurde durch unsere Kunden angeregt. Unsere Kunden sind an diesen Produkten interessiert, daher bemühen wir uns, ihnen alle für sie relevanten Inhalte zur Verfügung zu stellen. Da uns ein gesteigertes Interesse an Grasshopper und Rhino auffiel und diese auch häufiger erwähnt wurden, wussten wir dass diese Ergänzung notwendig war. -- John Biver, Vorsitzender und Geschäftsführer bei Eagle Point

Weitere Informationen finden Sie unter eaglepoint.com.