Mittwoch, 5. Dezember 2018

Spielzeugauto-Design



Was braucht man für eine erfolgreiche Spielzeugfirma? Lesen Sie dieses Interview mit Brian Gulassa von Modarri Cars. Er spricht darin über den Designprozess und andere Themen, wie etwa die Ingangsetzung einer Kickstarter-Kampagne oder wie notwendig es ist, neugierig zu sein und sich auf dem Laufenden zu halten.




Neues Buch über Muster im Landschaftsdesign

Dynamic Patterns: Visualizing Landscapes in a Digital Age von Karen M'Closkey und Keith Vandersys

In Dynamic Patterns wird untersucht, welche Rolle Muster im Landschaftsdesign spielen.

Parametrische Software, wie z.B. Grasshopper, fördert die Bereitschaft zum Experimentieren mittels benutzerdefinierter Skripts, welche Grasshopper mit GIS-Software verbinden.

Dynamic Patterns behandelt diese neue ästhetische Herangehensweise an das Landschaftsdesign. M’Closkey und VanDerSys gehen in ihrem Buch den aus der Erstellung von Mustern herzuleitenden Theorien auf den Grund und prüfen die Möglichkeit, die praktischen und ästhetischen Funktionen einer Landschaft durch Muster miteinander zu verbinden.
Dynamic Patterns zeigt Arbeiten von Künstlern und Designern aus den verschiedensten Bereichen, womit nicht nur Muster in einem ganz anderen Licht erscheinen, sondern auch neue Wege der Landschaftsgestaltung eröffnet werden.
.

Zwei neue Stellen für Wissenschaftliche Mitarbeiter im Bereich Robotisierter Holzdruck an der Uni Kassel



Die Fachgruppe für Experimentelles und Digitales Entwerfen und Konstruieren (EDEK) der Universität Kassel sucht zwei Wissenschaftliche Mitarbeiter (50 % EG 13 TV-H) für ein Forschungsprojekt über Computergestütztes Design und Robotisierte Herstellungsverfahren für die additive Fertigung mit Bauholz. Das Projekt steht im Zusammenhang mit der Gemeinschaftsarbeit von sechs Forschungsgruppen an der Uni Kassel und umfasst die Gebiete Werkstoffkunde, Engineering, Kunst, Computersimulation, Digitale Fertigung und Architektur. Der Aufgabenbereich umfasst Entwurfsarbeiten, Materialforschung, Gebäudeprototypen im Labor für Robotisierte Fertigung sowie die Mitwirkung an der allgemeinen Organisierung des Fachbereichs.

Bitte senden Sie Lebenslauf, Anschreiben und sonstige Bewerbungsunterlagen (maximal 10 MB) an bewerbungen@uni.kassel.de mit der Referenz: 31865. Englischsprachige Bewerber sind ebenfalls willkommen.
Bei Fragen können Sie sich jederzeit an Prof. Philipp Eversmann (+49 561-8042352, eversmann@asl.uni-kassel.de) wenden.

Anmeldeschluss ist am 18. Dezember 2018

Dienstag, 4. Dezember 2018

Lumion LiveSync jetzt für Rhino erhältlich


Erstellen Sie umgehend eine Echtzeit-Visualisierung zwischen Rhino und Lumion. Verändern Sie die Form des Rhino-Modells und beobachten Sie in Lumions atemberaubender, lebensechter Umgebung in Echtzeit, wie diese Veränderungen vonstatten gehen.

Während Sie in Rhino weitermodellieren, können Sie Ihr Projekt gleichzeitig in Lumion inmitten einer eindringlich realistischen, detailreichen Landschaft (Berge, Wasser, Gras...) betrachten. Ansprechende Materialien verleihen dem Design Schwung, wobei eine fotorealistische Beleuchtung die Umgebung und räumliche Tiefe noch echter wirken lässt.

Material-Synchronisierung in Echtzeit

Beleben Sie Ihr synchronisiertes Rhino-Modell, indem Sie eines der mehr als 1000 in Lumion verfügbaren hochauflösenden Materialien im Lumion-Editor anwenden. Während Sie Ihr Design weiter ausarbeiten, können Sie die Materialien präzise und Ihren Wünschen gemäß optimieren und Ihre Material-Layouts dann für künftige Renderings speichern.

Live-Synchronisierung aus der Sicht des Betrachters

LiveSync ermöglicht jetzt eine Live-Synchronisierung aus der Sicht des Betrachters. Durch seine Aktivierung wird direkt die Rhino-Kameraperspektive übernommen, wodurch Ihre Arbeit leichter, schneller und angenehmer wird.

Automatische Modell-Importierung

Bei der Verbindung mit LiveSync importiert Lumion automatisch Ihr Rhino-Modell. Arbeiten Sie auch nach dem Ausschalten von LiveSync weiter an Ihrem Projekt und verändern Sie es. Und speichern Sie die Datei mühelos als .LS für zukünftiges Rendern oder Entwickeln.

Montag, 3. Dezember 2018

Modos Customizer von Modos Furniture

Parametrisches Modell von Yevgeny Koramblyum von OomStudios

Am 14. November 2018 hat  Modos Furniture ein Online-Programm zur individuellen Anpassung des Möbelsortiments freigeschalten: den Modos Customizer, entworfen von Matt Tyson. Testen Sie ihn hier!

Werfen Sie auch einen Blick auf die Arbeiten mit parametrischer Modellierung in Rhino + Grasshopper.

Modos bietet unseren Lesern eine Ermäßigung von 5 % auf das Möbelsortiment. Geben Sie einfach den Code Rhino5 ein.

Programmierung von Peggy Li

Stufe 1 Rhino für Windows Online-Kurs im Januar


21.-31 Januar 2019
200 US$ - Anmeldung hier!

In diesem Online-Kurs erlernen Sie die Erzeugung und Bearbeitung präziser Freiform-3D-NURBS-Modelle. Das Programm des Kurses umfasst die meisten Rhino-Funktionen inklusive fortgeschrittener Flächenfunktionen.


Termine: 
  • Montag, 21. Januar: 9.00 - 11.00 Uhr (Einführung)
  • Dienstag-Donnerstag, 22.-24. Januar: 9.00 - 13.00 Uhr 
  • Dienstag-Donnerstag, 29.-31. Januar: 9.00 - 13.00 Uhr
    Alle angegebenen Uhrzeiten sind PST (US-Amerikanische Westküstenzeit bzw. UTC-8). Beginn der Veranstaltung in Ihrer Zeitzone. 


Stellen Sie Fragen und kommunizieren Sie mit dem Lehrer und anderen Kursteilnehmern in unserem live übertragenen Onlinetraining. Aufzeichnungen aller Sitzungen werden zur späteren Lernwiederholung und Ansicht veröffentlicht. Wenn Sie eine Tainingseinheit verpassen, können Sie diese jederzeit nachholen.

Der Kurs findet auf Englisch unter Verwendung der GoToTraining-Software statt.


Zur Teilnahme benötigen Sie: 
  • Rhino 6 für Windows fertig auf Ihrem Computer installiert. Der Kursleiter wird diese Version verwenden.
  • Rhino 5 für Windows kann auch verwendet werden, ist jedoch nicht zu empfehlen.
  • Rhino für Mac ist nicht geeignet für diesen Kurs.
  • Eine schnelle und stabile Internetverbindung. 
  • Mikrofon und Headset. 

Neues Video von Simply Rhino: Von Rhino zum 3D-Druck



Simply Rhino hat freundlicherweise ein neues Video geteilt. Dieses Mal geht es um die Vorbereitung eines Rhino-Modells für den 3D-Druck mit Formlabs Form 2.

Rhino-Experte Phil Cook stellt zunächst sicher, dass das 3D-Modell die korrekte Geometrie für einen erfolgreichen 3D-Druck besitzt. Dann demonstriert er die Erzeugung der STL-Datei und zeigt uns, wie sie in PreForm eingebracht wird, Formlabs Druckvorbereitungs-Software für 3D-Drucker. Schließlich erhält er ein in Kunstharz gedrucktes 3D-Modell, das selbst die kleinsten Details wiedergibt.



Donnerstag, 29. November 2018

3D-Sand-Druck: Struktur und Ornamentierung



Als Teil des DFAB HOUSE haben NCCR-Forscher eine 80 m2 große Decke aus Leichtbeton hergestellt, dies im Rahmen des weltgrößten Architekturprojekts in Originalgröße unter Verwendung von 3D-Druck mit Sand für die Schalung.
Sie hat eine Dicke von nur 20 mm am dünnsten Punkt, ist dekorativ gerippt und nicht einmal halb so schwer wie konventioneller im Deckenbau verwendeter Beton. Smart Slab - der Name sagt eigentlich alles. Diese Decke vereint die strukturelle Festigkeit des Betons mit der gestalterischen Freiheit des 3D-Drucks. Entwickelt von einer Forschungsgruppe unter Leitung des NCCR-Forschungsbeauftragten Benjamin Dillenburger, Dozent für Digitale Bautechnik an der ETH Zurich, ist Smart Slab eines der Herzstücke des DFAB House auf Empas und Eawags Forschungs- und Innovationsplattform NEST in Dübendorf. Die 80 m2 große und 15 Tonnen schwere Decke besteht aus elf Betonsegmenten und verbindet das untere Stockwerk mit der darüberliegenden zweistöckigen Holzeinheit.
Bildmaterial zur Verfügung gestellt von: NCCR Digital Fabrication / Michael Lyrenmann

Unreal Engine für Rhino-Anwender


Unreal Engine hat ein interessantes Video-Tutorial zur Verwendung von Unreal Studio mit Rhino veröffentlicht. Auf eine Einführung von 1:45 Minuten folgt das Tutorial selbst.


Montag, 12. November 2018

Wie transferieren Sie BIM-Daten zwischen Grasshopper und Revit?


Wie arbeiten Sie im heutigen Design mit BIM? Wie geschieht die Datenübertragung zwischen Grasshopper und Revit? Wie erhalten Sie ein Dokumentationsmodell?

Sehen Sie dieses 42minütige Video von Jon Mirtschin über Rhino in Ihrem BIM-Toolkit,

RhinoMembrane für Rhino 6


RhinoMembrane ist eines der leistungsstärksten Werkzeuge zur Formfindung von Spannstrukturen und zugleich eines der verständlichsten und benutzerfreundlichsten. Forschung, professionelle Softwareentwicklung und Kenntnisse auf dem Gebiet des Spannstrukturdesigns wurden gleichermaßen zur Ausarbeitung dieser hochmodernen Komponente mit sehr wenigen Einschränkungen einbezogen.

Pufferfish Version 2.3


Der Kugelfisch (englisch Pufferfish) ist eines der wenigen Tiere die in der Lage sind, ihre Form zu ändern.
Dieses Plug-in besteht aus 213 Komponenten und setzt Schwerpunkte auf Tweens, Überblendungen, Verformungen, Vermittlungen, Transformationen und Interpolierungen - essentiell also auf die Formänderung. Pufferfish verwendet Eingabe-Parameter und -Faktoren für die benutzerdefinierte Kontrolle bei Operationen wie Tweens und Gitter im Gegensatz zu der bei Grasshoppers üblichen Eingabe der Anzahl von Teilungen.

Seanaptic v2.1 - Plug-in für parametrische Schiffstrukturen


Laden Sie Ihr Vordesign mit Seanaptic v2.1 auf, dem Rhino-Plug-in für parametrische Schiffstrukturen. Seanaptic ist jetzt kompatibel mit Rhino 6 und enthält fortgeschrittene Algorithmen für die automatisierte Modellierung.

Sparen Sie Zeit bei der Schwerkraftberechnung, Raumauswertung, FEA-Vorprozessierung, Optimierung und Exportierung in andere Produktionssysteme.

Sie können das Plug-in neunzig Tage lang gratis ausprobieren. Gratis für Studenten und Universitäten. Bedeutende Ermäßigungen für kleine Designstudios und Freelancer.



Freitag, 26. Oktober 2018

Workshops für Parametrisches Design bei LAVA (Laboratory for Visionary Architecture) - November 2018, Berlin



Möchten Sie Ihre Designkenntnisse durch Ausweitung Ihrer Parametric-Kompetenzen voranbringen?

In dieser Workshop-Reihe über Parametrisches Design (für Einsteiger und Fortgeschrittene) unter der Leitung von Wassef Dabboussi (November 2018, Berlin) lernen Sie alles Notwendige über die Verwendung von Grasshopper, ein kostenloses Rhinoceros-Plug-in zur Visuellen Programmierung. Auch ein parametrisches Projekt zur praktischen Übung steht auf dem Programm.

Wenn Sie Grasshopper bereits kennen und gerne Ihr parametrisches Wissen aufbessern möchten, können Sie Option 2 wählen.

Option 1: Allgemeiner Workshop für Einsteiger - 16 Stunden: Beginn am 17. November 2018
Option 2: Intensiv-Workshop für Fortgeschrittene - 8 Stunden: Beginn am 24. November 2018

Fünfter Hum3D-Wettbewerb für das beste Auto-Rendering


Zeit für den fünften Hum3D-Jahreswettbewerb für das beste Auto-Rendering! 

Hierbei handelt es sich um die bedeutendste Preisverleihung des 3D-Modellierungs- und Visualisierungssektors.

An der Teilnahme hat sich nichts geändert: Sie erstellen das 3D-Modell eines Autos, platzieren es in einer 3D-Umgebung und erzeugen ein anspruchsvolles Rendering. Dem Ideenreichtum sind keine Grenzen gesetzt: jeder Kraftfahrzeugtyp kann verwendet werden, sei es ein Rennwagen oder ein frei erfundenes Vehikel. 


Non Architecture – 8. Wettbewerb


Non Architecture (NA) ist ein gemeinnütziges Unternehmen zur
Ermutigung und Unterstützung innovativer Projekte.

Der seit dem 1. Oktober ausgeschriebene 8. Wettbewerb läuft unter dem Titel Learning – Alternative Designs for Universities.

Anwender von Rhino und Grasshopper sind zur Teilnahme aufgerufen!

Für weitere Infos konsultieren Sie bitte die Webseite: www.nonarchitecture.eu


SimplyRhino - Hardware-Konfiguration für Rhino 6


SimplyRhino hat die beste Hardware-Konfiguration für den Betrieb von Rhino 6 für Windows untersucht und teilt die Ergebnisse auf der Website.

Zur Bewertung kam auch eine mobile PNY-Workstation unter Verwendung von Rhino 6 und V-Ray 3.6 für Rhino. Sehen Sie dieses Video von Phil Cook und lesen Sie den Begleittext (einschließlich der Erläuterungen zu den Vorteilen, die Rhino 6 aus dem technisch ausgereiften GPU zieht).


SimplyRhino - Systemvoraussetzungen für Rhino 5 für Mac



SimplyRhino hat die besten Voraussetzungen für den Betrieb von Rhino 5 für Mac untersucht und teilt die Ergebnisse auf der Website.


Dienstag, 23. Oktober 2018

Rhino-Schulung in Österreich



Erkunden Sie die Welt des 3D-Designs und meistern Sie Konstruktion und Arbeitsabläufe in Rhinoceros. Sowohl Anfänger als auch weit fortgeschrittene professionelle Anwender haben jetzt die Gelegenheit zu lernen, wie die Anwendung von Rhinos 3D-Modellierungstechnik an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden kann. Finden Sie heraus, wie Sie Ihre Ideen effektiv umsetzen können.

Entdecken Sie ein breitgefächertes Angebot an Professionellen Workshops (autorisiert von McNeel) für Einzelpersonen, Gruppen und Institutionen unter Leitung des Architekten, Designers und Künstlers Jan Kokol. Dank der Projekterfahrung mit Zaha Hadid, UNStudio, Miralles Tagliabue, Günter Domenig, Swarovski, MIT-Massachusetts Institute of Technology, Harvard GSD und vielen weiteren wird Ihnen anhand realistischer Szenarien gezeigt, wie Sie Ihren Kunden die bestmöglichen Lösungen unterbreiten können.

Dienstag, 9. Oktober 2018

GCD5 --- Symposium über Geometrie und Computergestütztes Design - TU Wien



Die Mitglieder des Center for Geometry and Computational Design laden herzlich alle Fakultäten, Studenten, Unternehmensvertreter und sonstige Interessierte zum 5. Symposium über Geometrie und Computergestütztes Design an der TU Wien am 25. Oktober 2018 ein.

Herausragende Forschungsbeauftragte werden hierbei Referate über die jüngsten Entwicklungen in Geometrie, Computergrafik, Computergestütztem Design, Architektur und Bauingenieurwesen halten. Ausgewählte und in der Ausführung begriffene Forschungsprojekte des Zentrums werden in Kurzvorträgen, auf Plakaten sowie in einer Ausstellung präsentiert.

Das Symposium ist für alle Teilnehmer gratis. Die Anmeldung ist per E-Mail an gcd-meeting@geometrie.tuwien.ac.at, bis zum 21. Oktober möglich.

Dienstag, 2. Oktober 2018

Grasshopper und ShapeDiver sind an der Entwicklung von Kinderprothesen aus dem 3D-Drucker beteiligt


DAS PROJEKT

Wie im Video zu sehen, ist SuperGiz eine neuartige Prothese. Mehr als die exakte Imitierung einer menschlichen Hand steht hierbei die Nützlichkeit in bestimmten Situationen, etwa beim Basketballspiel oder beim Essen, im Vordergrund. Mit Hector lernen Sie dabei auch eines der ersten Kinder kennen, die bereits eine SuperGiz Prothese verwenden. 

HECTOR UND ISRAEL

Hectors Vater Israel war jahrelang auf der Suche nach brauchbaren Alternativen zur Überwindung der genetischen Benachteiligung seines Sohnes. Dann traf er mit dem Team 
von Autofabricantes und MediaLab Prado zusammen. Nach mehreren Versuchen entstand das SuperGiz-Konzept, mit dem nun die für viele Familien zur Verfügung stehende Auswahl bezahlbarer Prothesen von Grund auf erneuert werden soll.


Optimierung von Design-Variablen mit Karamba

Analyse der Hauptbelastungen und Verformungen eines Balken mit Auskragung


Die Architekten Patricio Llordella und Juan Fostel sowie der Ingenieur Jorge Farez waren kürzlich am Entwurf eines Einfamilienheims in Hudson, Argentina beteiligt.

Für die Untersuchung kombinierter Struktur- und Architekturparameter verwendeten Sie parametrische Modellierung. Karamba wurde zusammen mit Zirkel verwendet, einem hauseigenen Optimierungswerkzeug zur Entwicklung des Designs im Hinblick auf architektonische und strukturelle Anforderungen. 

RhinoLink für Wolfram Language


RhinoLink ist ein Paclet-Protyp von Wolfram Language und schafft eine Verbindung für die Zwei-Wege-Kommunikation zwischen McNeel & Associates' Rhino und Mathematica oder Wolfram Desktop.

Mit RhinoLink können Sie:

  • Rhino-Scripts mit dem Code von Wolfram Language erstellen
  • Grasshopper-Komponenten erstellen, die den Wolfram-Language-Code verkapseln
  • Rhino-Inhalte mit Wolfram-Language-Benutzeroberflächen steuern
  • Rhino-Geometrie von Mathematica beziehen
  • den Code von Wolfram Language direkt in Grasshopper-Strukturen einbeziehen
  • Rhino als Geometrie-Server von Wolfram Language aus verwenden

RhinoLink unterstützt derzeit Rhino 6 für Windows und Mathematica-Versionen 11.0+.


Mesh2Surface Version 5 veröffentlicht



Die neueste Version von Mesh2Surface ist erhältlich und vereinfacht das Reverse Engineering erheblich, vor allem wenn Sie einen 3D-Scanner verwenden. Es ist vollauf mit Rhinoceros 6 und Rhinoceros 5 kompatibel. Eine erhöhte Beschleinigung und neue Werkzeuge innerhalb von Mesh2Surface vereinfachen den Prozess des Reverse Engineering und ermöglichen zugleich die umfassende Kontrolle darüber, bei gleichzeitiger Fehlerminimierung und Einsparung von Zeit und Ressourcen. Sehen Sie in dem Video, was es Neues gibt! 


Um die neueste Testversion herunterzuladen, besuchen Sie https://www.food4rhino.com/app/mesh2surface

Nahtlose Muster in Minutenschnelle auf Stoff gedruckt


Digitale Strukturierung wie GeminiCAD Systems vereinfacht die typischerweise durch Mustergestaltung in 2D bedingte manuelle Vorgehensweise.

Das kürzlich auf den Markt gebrachte Softwaresystem ExactFlat Monarch eröffnet die Möglichkeit, Grafikmaterial mit Texturabbildungen direkt auf das Muster anzuwenden. Mit den automatisierten Schnittsystemen von Eastman werden die Daten dafür verwendet, perfekt ausgerichtete Musterteile für die Weiterverarbeitung zu drucken und zuzuschneiden.

Dieses Video auf YouTube zeigt, wie die Software ExactFlat Monarch in der Möbelherstellung eingesetzt wird.


Food4Rhino verzeichnet drei Millionen Downloads!


Bei Food4Rhino, dem Plug-in-Server für Kunden von McNeel mit mehr als 400 Apps für Rhino und Grasshopper, wurden kürzlich über drei Millionen Downloads verzeichnet.

Vielen Dank an alle Drittentwickler und Anwender. Weiter so!

Und bitte senden Sie uns Ihr Feedback, damit wir unseren Service auch weiterhin verbessern können!

Sehen Sie hier die neuesten Entwicklungen in den Bereichen AEC, Schmuckdesign, Visualisierung, CAD/CAM, Roboter, CFD, FEA, Umweltanalyse, Schiffsmaterial, AR/VR/MR, Schuhmode, Spiele, Volumetrische Modellierung, strukturelle Optimierung, Produktgestaltung, Formfindung, Stadt- und Landschaftsplanung, BIM-Übersetzer, GUI-Personalisierung und vieles mehr.



Montag, 1. Oktober 2018

Fractals - neues Grasshopper-Plug-in bei food4Rhino


Jetzt erhältlich auf food4Rhino! Fractals ist ein kostenloses Plug-in für Grasshopper zur mathematischen Erstellung drei verschiedener Arten von Fraktalen: L-System, Sunflower und DLA.

Donnerstag, 20. September 2018

Workshop: Karamba3D - 28.-30. November in Wien


Ort: Wien
Veranstaltungsort: Sichtart e.U., Mariahilfer Straßer 112/1/9, 1070 Wien
Datum: 28.-30. November 2018
Uhrzeit: 10:00 - 18:00 Uhr
Teilnahmegebühr: Berufstätige 750 € (+MWST), Studenten 375 € (+MWST) 

Der Workshop richtet sich an Anfänger wie auch Fortgeschrittene in Karamba. Teilnehmen können sowohl professionelle als auch akademische Anwender.

Karamba3D ist ein parametrisches Werkzeug für den Konstruktiven Ingenieursbau und bietet die Möglichkeit einer genauen Raumfachwerk-, Frame- und Rohbau-Analyse. Karamba3D ist vollständig in die parametrische Entwurfsumgebung von Grasshopper eingebettet, einem Plug-in für die 3D-Modellierungssoftware Rhinoceros. Dies vereinfacht die Kombinierung von parametrisierten geometrischen Modelle, Finite-Elemente-Berechnung und Optimierungs-Algorithmen wie Galapagos.


Kursinhalte
  • Einführung und Präsentation von Projektbeispielen
  • Optimierung von Linien-Querschnitten auf der Grundlage flächenbasierter Elemente
  • Geometrische Optimierung
  • Topologische Optimierung
  • Formfindung mit Strukturperformance
  • In Karamba eingebettete Analyse-Algorithmen verstehen und die Resultate visualisieren
  • Komplexe Arbeitsvorgänge in Rhino, Grasshopper, und Karamba3D
Voraussetzungen
  • Die Kurssprache ist Englisch.
  • Grundkenntnisse in Rhino und Grasshopper sollten vorhanden sein.
  • Kenntnisse in Karamba werden nicht benötigt.
Zugelassen werden maximal 10 Teilnehmer, bei eingeschränkter Zahl von Studentenermäßigungen. Voraussetzung für die Abhaltung des Workshops ist eine Mindestzahl von 4 Teilnehmern. Ist diese Quote nicht bis 15. Oktober erfüllt, wird der Workshop abgesagt.

Teilnehmer sollten ihre eigenen Laptops mit Rhino 5 bzw. Rhino 6 und Grasshopper mitbringen. Eine 90-tägige Testversion von Rhino kann bei Rhino3D heruntergeladen werden.

Alle Teilnehmer erhalten halbjährige Lizenzen für die nicht-kommerzielle Verwendung von Karamba.



Dienstag, 28. August 2018

Neues Leben für den Tacoma Dome


Die Renovierung des Tacoma Dome in Tacoma, Washington (USA) ist in vollem Gang. Gemessen am Rauminhalt ist der Tacoma Dome die größte mit einem hölzernen Kuppeldach versehene Arena der Welt.

Über 25 Millionen Besucher haben hier während der letzten 35 Jahre Konzerten und anderen Veranstaltungen von Weltrang beigewohnt. Diesen Sommer wird die Kuppel bei einem Kostenaufwand von 30 Millionen Dollar überarbeitet.

Das Tragwerk wie auch die neue, modernisierte Bestuhlung wurden für die dreidimensionale Visualisierung und Überprüfung in Rhino modelliert. Unten können Sie in einer kurzen Animation von DIG den Modellaufbau sehen.

In Zeitraffer gerenderte Modellbesichtigung






Droid in food4Rhino


Droid ist ein kostenloses Add-on für Grasshoppers Plug-in-Bibliothek zum 3D-Druck und ermöglicht die Steuerung von Modellschnitt und benutzerdefinierten Pfaden sowie die Erzeugung von G-Code.

Die Steuerung konventioneller Schnittfunktionen wie Füllelemente, Schalenstärke und Deckfläche geschieht innerhalb der Rhino- und Grasshopper-Umgebung. Sobald die Modelle in den Arbeitsbereich von Rhino und Grasshopper eingepasst wurden, sind auch Pfadausgabe und -bearbeitung verfügbar, was eine uneingeschränkte Kontrolle und Analyse ermöglicht.

Benutzerdefinierte oder bearbeitete Pfade können dann wieder zur Codevorbereitung und -erzeugung in Droid eingegeben werden.

Dank Droid können Sie Modelle im 'Plug-and-Play'-Verfahren mit Droid-Komponenten vorbereiten und drucken. Möglich ist auch ein Steuerungsmodus mit benutzerdefinierten Druckpfaden für die Eingabe und Ausgabe.

Droid ist für die Verwendung verschiedener Druckgeräte geeignet, von kleinen 3D-Druckern im Desktopformat bis hin zu großen robotisierten Fertigungsanlagen.