Donnerstag, 17. Oktober 2019

Rhino3DMedical: Grasshopper-Komponenten veröffentlicht


Rhino3DMedical ermöglicht die schnelle Erstellung druckfertiger 3D-Modelle direkt aus medizinischem Bildmaterial.

Die neue Release enthält neuartige Grasshopper-Komponenten zum Lesen, Analysieren und Verarbeiten medizinischen Bildmaterials in 3-D sowie integriertes Python-Scripting. Mit den Rhino3DMedical-Grasshopper-Komponenten können Sie große Datenmengen einem Batch-Prozess unterziehen und repetitive Prozesse in Ihrem Arbeitsablauf automatisieren. 


Lesen Sie die DICOM-, NIFTI- oder sonstigen für medizinisches Bildmaterial üblichen Formate direkt in Rhino3DMedical ein und sparen Sie viel Zeit durch die Optimierung Ihres 3D-Drucks.
Laden Sie eine kostenlose Testversion und die neueste Release bei https://www.food4rhino.com/app/rhino3dmedical herunter.

Fallstudie zu Datengesteuertem Design



Erfahren Sie Sie mehr über die Partnerschaft zwischen HDR und Proving Ground zur Entwicklung eines neuen Designwerkzeugs für Rhino zur Integrierung externer Daten und rechnergestützter Prozesse. Die Software für intelligentes Design namens Data Wrangler ermöglicht Designern die Erzeugung und Analyse von Architektur unter Verwendung datengesteuerter Methoden sowie die praktische Auswertung von Designideen.

Lesen Sie den HDR-Blog über die Verwendung von Data Wrangler mit Rhino im Designprozess!

BIMscript: Numerische vs. String-Parameter


Die Erstellung von BIM-Inhalten in Rhino erschöpft sich nicht in ihrer außergewöhnlichen Geometrie. Für einige Produkte müssen anhand von Benutzereingaben spezifische Einstellungen vorgenommen werden. Wir können diese Parameter durch die Verwendung des BIMscript-Plug-ins für Rhino hinzufügen.  

Lesen Sie hier, welche Parametertypen Sie in BIMscript benutzen können und wie sie sich jeweils auf Ihr Produkt auswirken: "Within Limits—Discrete vs Ranged Parameters".

Montag, 14. Oktober 2019

Crystallon Version 2 - Gitterstrukturen für Grasshopper



Crystallon, ein Open-Source-Projekt zur Erzeugung von Gitterstrukturen unter Verwendung von Rhino und Grasshopper, ist jetzt in Version 2 erhältlich. 

Einige der neuen Eigenschaften in Version 2 sind: 
  • Hilfsmittel zum Exportieren in FEA-Pakete wie Abaqus und Calculix. 
  • Exportieren von Balken, Schalen und vierflächigen Elementen.
  • Enthält eine Komponente zur Erzeugung von Gitterscharnieren, wobei Einschnitte in einem starren Material dessen Biegung zu einer abwickelbaren 3D-Fläche ermöglichen. 
  • Werkzeuge zum Berechnen der Flächenkrümmung und Anwenden von Mustern auf die geebnete Fläche in Krümmungsrichtung, im Hinblick auf die Bearbeitung mit CNC oder Laserschneider.
Laden Sie Crystallon Version 2 gratis bei food4Rhino herunter. Für Infos, Tutorials und neue Werkzeuge besuchen Sie www.fequalsf.com oder folgen Sie auf Instagram: @fequalsf.


esign-in.html

Freitag, 11. Oktober 2019

Neues Training für ARCHICAD + Grasshopper in Zürich


AC+GH_OCT
ARCHICAD und Grasshopper intensiv – viertägiger Workshop

Datum: Freitag + Samstag, 11.-12. sowie 25.-26. Oktober
Uhrzeit: 9:00 - 17.00 Uhr / einschl. Pause
Ort: Zürich

Als ARCHICAD-Benutzer lernen Sie, Grasshopper in Echtzeit mit ARCHICAD zu verbinden. Zuerst werden die technischen Aspekte des Zusammenspiels beider Softwares beleuchtet. Dabei erfahren Sie, wie Grasshopper in Rhinoceros 6 eingebunden wird.

Die im parametrischen Design enthaltenen Möglichkeiten werden anhand von Beispielen und Übungsaufgaben vermittelt. Während des Unterrichts entwickeln Sie eigene Methoden zur Optimierung Ihrer Arbeit wie auch zur Änderung, Variierung und Umwandlung des Designs in ein vollständiges BIM-Modell in Echtzeit.

Anhand einfacher Übungen werden Sie bei Kursende in der Lage sein, Ihre ersten verwendbaren Definitionen zu verstehen, zu bearbeiten und zu entwickeln.

Vorkenntnisse sind nicht notwendig. Die Kurssprache ist Englisch.


Donnerstag, 10. Oktober 2019

Stellenausschreibung am ICD (Universität Stuttgart)

Das Institute for Computational Design and Construction an der Universität Stuttgart nimmt Bewerbungen für eine Anstellung als Wissenschaftlicher Mitarbeiter: Doktor oder Postdoktorand (E13 TVL) entgegen.

Die Stelle schließt folgende Kompetenzen mit ein: 
  • Forschungsleitung zum Thema Agentenbasierte Methoden für das fertigungsorientierte Design adaptiver modularer Betonbauten, als Teil des DFG-finanzierten Schwerpunktprogramms Adaptive Modulbauweisen mit Fließfertigungsmethoden - Präzisionsschnellbau der Zukunft (SPP 2187)
  • Lehraufträge auf Masterniveau in Designstudios und Seminaren zu forschungsverwandten Themen  
  • Mitwirkung am Ausbau der institutseigenen Laboratorien
Voraussichtlicher Eintrittstermin ist der 1. Januar 2020, nach Möglichkeit wird die Stelle jedoch schon früher besetzt.

Die Bewerbungsfrist endet am 15. November 2019.

Mittwoch, 9. Oktober 2019

Veröffentlichung von xNURBS!


Hiermit geben wir die Veröffentlichung des Rhino-Plug-ins xNURBS V2.0 bekannt! Dank einer Methode zur Energieoptimierung bietet diese bahnbrechende NURBS-Technik unbegrenzte Möglichkeiten zur Lösung von NURBS und der Erzeugung hochwertiger Flächen.

Die Schlüsselfunktionen sind:
  • Unbegrenzte Kapazität zur Lösung von NURBS: der verwendete Optimierungs-Algorithmus bewältigt die zeitnahe Lösung praktisch aller NURBS-Flächen (ungeachtet der Einschränkungen).
  • Hochwertige Flächen: der Optimierungs-Algorithmus bedient sich einer Methode zur Energieminimierung und erzeugt so glätteste NURBS-Flächen, die es mit allen eingebrachten Beschränkungen aufnehmen.
  • Einfach in der Anwendung: für alle Arten der NURBS-Modellierung wird eine schlicht gestaltete Benutzeroberfläche verwendet.
  • Native CAD-Flächen: xNURBS erzeugt native CAD-Flächen, also getrimmte/ungetrimmte NURBS-Flächen, welche direkt für alle CAD-Modelliervorgänge verwendet werden können.
Das Plug-in xNURBS ist derzeit auf Englisch, Deutsch, Französisch und Japanisch verfügbar. 

Mittwoch, 2. Oktober 2019

Workshops über Parametrisches Design im November (Berlin)



Möchten Sie Ihre Designkenntnisse durch Ausweitung Ihrer Parametric-Kompetenzen voranbringen?

Sind Sie bereit für ein aufregendes und leistungsstarkes Werkzeug, das Ihnen vollkommen neue Möglichkeiten eröffnet?

In diesen Workshops über Parametrisches Design (für Einsteiger und Fortgeschrittene) unter der Leitung von Wassef Dabboussi lernen Sie alles Notwendige über die Verwendung von Grasshopper, ein kostenloses Rhinoceros-Plug-in zur Visuellen Programmierung. Auch ein parametrisches Projekt zur praktischen Übung steht auf dem Programm.


  • Option 1: Allgemeiner Workshop für Einsteiger - 16 Stunden: Beginn: 16. November 2019
  • Option 2: Intensiv-Workshop für Fortgeschrittene - 8 Stunden: Beginn: 17. November 2019